Wahlkreis-Sommerbereisung des Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert in Vöhl

Bernd Siebert besichtigt Jugendherbergen in Vöhl

 Der CDU-Gemeindeverband Vöhl mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert und Staatssekretär Mark Weinmeister.
Der CDU-Gemeindeverband Vöhl mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert und Staatssekretär Mark Weinmeister.
Auch in diesem Jahr führte Bernd Siebert seine Sommerbereisung wieder in die Großgemeinde Vöhl. Gemeinsam mit Staatssekretär Mark Weinmeister startete die Tour im Maislabyrinth. Die diesjährige Bereisung war unter das Motto Tourismus in Vöhl gestellt. Ziel waren die Jugendherbergen der Gemeinde Vöhl.

Das Ehepaar Schröder zeigte den Anwesenden zunächst das Haus und erläuterte die Brandschutzmaßnahmen. Besonderes Interesse weckten die Holzhäuser und die modernen Zimmer, mit insgesamt 230 Betten. Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit zur Diskussion. Vor allem der Stand des Edersees war ein Thema. Alle waren sich einig, dass vor September kein Wasser abgelassen werden sollte. „Um unsere Region besser vermarkten zu können, müssen wir eine einheitliche Dachmarke wie ,Nationalpark Kellerwald Edersee‘ gründen. Den Urlaubern ist es egal, welche Organisation den Tourismus vermarktet. Wichtig ist ein einheitliches Auftreten der gesamten Region, vor allem auch Landkreisübergreifen.“, so Fritz Schäfer, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes. Das Ehepaar Schröder lobte vor allem die Zusammenarbeit mit den Rangern vom Naturpark, mit denen sie für Führungen eng zusammenarbeiten.

Auf der Burg Hessenstein wurde mit der Geschäftsführerin Frau Huwald vor allem über die Startschwierigkeiten bei der Jugendburg gesprochen. Nach der Kündigung durch das Deutsche Jugendherbergswerk entstand zunächst ein Leerraum bis zur Übernahme durch den Landkreis, die Kreishandwerkerschaft und den NABU. Dadurch kam es dann zu Anlaufschwierigkeiten, die vor allem damit zu tun hatten, dass verkündet wurde, die Burg sei geschlossen. Diese Schwierigkeiten seien aber weitgehend beseitigt und Frau Huwald zeigte sich sehr zuversichtlich für dieses und die kommenden Jahre. Der Abend klang dann beim Grillen auf dem Burghof aus. 

Nach oben