Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert auf Sommerreise in Guxhagen

Bernd Siebert MdB
Bernd Siebert MdB
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert hat auf seiner traditionellen Sommerreise durch seinen Wahlkreis auch Station in Guxhagen gemacht und die Spedition Kördel besucht, wobei er vom Staatssekretär Mark Weinmeister (Guxhagen) und Martin Graefe, Vorsitzender der CDU-Fraktion in Guxhagen, begleitet wurde. Inhalt des Gesprächs waren die Probleme, die die deutschen Speditionen im europäischen Wettbewerb haben sowie der Neubau der Fa. Sartorius Stedim auf einem Grundstück der Spedition Kördel.

Eines der großen Probleme, mit denen sich die deutschen Speditionen befassen müssen ist der Mangel an qualifizierten Fachkräften. „Wir bilden selber Kraftfahrer aus, haben aber nicht alle Ausbildungsstellen besetzen können“, so Ellen Kördel-Heinemann von der Firma Kördel.
 
Auch das Problem der Durchfahrtsbeschränkungen auf Bundesstraßen ist ein wichtiges Thema. „Wir haben Firmen, die regelmäßig von uns beliefert werden, für die wir pro Strecke 50km Umweg fahren müssen“, so Karl Kördel.
„Wir haben diese Probleme auch von anderen Unternehmen gehört und mit dem Staatssekretär Rainer Bomba aus dem Bundesverkehrsministerium darüber gesprochen. Es wird intensiv an Lösungen gearbeitet, was besonders für unsere nordhessische Region von großer Bedeutung ist, da wir aufgrund der hervorragenden Lage in der Mitte Europas zu einem Logistikstandort geworden sind,“ so der CDU-Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert aus Gudensberg.
 
Im Anschluss an das Gespräch besichtigte man die Baustelle der Firma Sartorius Stedim, die von Melsungen nach Guxhagen umziehen und ca. 300 Arbeitsplätze schaffen werden. Bereits im April soll das Gebäude soweit fertig gestellt sein, dass der Einzug erfolgen kann.
 
„Die Ansiedlung von Sartorius Stedim in Guxhagen ist ein großer Gewinn für Guxhagen. Neben den Arbeitsplätzen und der Gewerbesteuer wird sich dies auch auf die Belebung der heimischen Geschäfte positiv auswirken, “ äußerte sich Siebert ins seiner Mitteilung.
 

Nach oben