Siebert begrüßt die Lockerungsmaßnahmen von Bund, Land und Kommunen

Bernd Siebert, MdB
Bernd Siebert, MdB
Die momentane Zeit ist eine Herausforderung für uns alle. „Unser Staat, unsere Gesellschaft und letzten Endes wir alle als Bürgerinnen und Bürger dieses Landes müssen zur Zeit auf vieles verzichten, mancher sogar um die wirtschaftliche Existenz bangen“, so der Bundestagsabgeordnete Siebert einleitend. Jeder müsse dankbar sein, wenn man sieht, wie viele unser Land am Laufen halten, an vorderster Front das medizinische Personal, die jeden Tag für unsere Gesundheit an die Arbeit gehen, aber auch viele andere Berufsgruppen, die jeden Tag aus dem Haus gehen, damit der Laden läuft.

Die Politik hat in Berlin und in Wiesbaden in beeindruckender Geschwindigkeit Maßnahmen, Gesetze, Verordnungen und nicht zuletzt massive Hilfspakete geschnürt, die vielen über diese schwere Zeit hinweghelfen und unser Land ruhiger durch diese stürmischen Zeiten bringen werden. „Allein die solide Wirtschafts- und Finanzpolitik der CDU geführten Bundes- und Landesregierungen in den letzten Jahren versetzt uns an dieser Stelle überhaupt in die Lage bei den Gegenmaßnahmen aus den Vollen zu schöpfen“, so Siebert weiter. 
 
Die jetzige Lockerung der Maßnahmen ist ein Zeichen, dass viele Schritte richtig eingeleitet und von vernünftigen Bürgerinnen und Bürgern verantwortungsbewusst umgesetzt worden sind. Ohne das Zutun eines jeden einzelnen in den letzten Tagen und Wochen wären wir nicht in der Situation nicht nur über Lockerungen zu sprechen, sondern sie auch durchzusetzen. Damit das normale Leben langsam wieder anlaufen kann, Läden wieder öffnen und die Menschen wieder im Alltag ankommen können, bedarf es des besonderen Verantwortungsbewusstseins eines jeden einzelnen im Umgang miteinander.

Die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel und die hessische Landesregierung unter Ministerpräsident Bouffier werden weiter vorausschauend auf Sicht fahren und Maßnahmen lockern, wo es geht. „Das die Läden wieder geöffnet haben, ist ein gutes Zeichen, vor allem an die Unternehmerinnen und Unternehmer in unserem Land aber auch ein wichtiger Schritt für alle, ist es doch ein Schritt in Richtung Normalität“, so Siebert. Das einzelne Regelungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich seien, ist der Tatsache geschuldet, dass die Krise sich unterschiedlich intensiv zeigt. Aber auch ein Stadt-Land Unterschied sei spürbar. „Auf dem Land haben die Menschen naturgemäß mehr Raum, auch um sich auf Distanz zu begegnen. Wenn sich die Situation weiterhin zum Positiven hin bewegt, dann sollte man auch über regional begrenzte Lockerungen nachdenken.

Jetzt ist nicht die Zeit für verantwortungsloses Gemäkel einzelner. Jetzt muss Verantwortung für die schutzbedürftigsten Mitmenschen in unserer Gesellschaft gezeigt und weiterhin besonnen und ruhig mit dem Corona Virus umgegangen werden“, so Siebert abschließend. 
 

Nach oben