Bundestagsabgeordneter Siebert auf Sommertour in Schwalmstadt

Die traditionelle Sommerbereisung von Bernd Siebert MdB in Schwalmstadt führte ihn in diesem Jahr zur Eröffnung der 68. Treysaer Hutzelkirmes. Wieder einmal präsentierte sich der Festplatz in der Lehmenkaute mit Fahrgeschäften, kulinarischen Köstlichkeiten und einem attraktiven Unterhaltungsprogramm im Festzelt. Bei vielen interessanten Gesprächen traf der Bundestagsabgeordnete mit den Menschen zusammen. 

Aufgrund einer Beerdigung konnte Siebert nur verkürzt am Programm der Sommertour teilnehmen. Unter der Führung des Stadtverbandsvorsitzenden Karsten Schenk und Bürgermeister Dr. Gerald Näser gab es für die Christdemokraten noch weitere interessante Programmpunkte.

Nach dem Besuch des Seniorennachmittags auf der Hutzelkirmes, wurden das Bahnhofsumfeld und die Baustelle des Einkaufszentrums „Wieragrund“ in Treysa besichtigt. Wie jede Kommune so steht auch Schwalmstadt mit anderen Kommunen in einem starken Wettbewerb um Standortvorteile.



Man war sich einig, dass das Projekt „Wieragrund“ eine Chance darstellt, in diesem Wettbewerb die Attraktivität der Stadt Schwalmstadt als Einkaufszentrum und als das Mittelzentrum zwischen Marburg und Kassel zu steigern. Das Bahnhofsumfeld soll ebenfalls attraktiver, moderner und barrierefrei gestaltet werden. Der IC-Halt ist für Schwalmstadt unverzichtbar.
 
Am Ende seiner Bereisung konnte Bernd Siebert MdB zufrieden feststellen, dass die positive Entwicklung, die nicht zuletzt durch die Kommunalpolitiker der CDU vor Ort durch ihre hervorragende kontinuierliche Arbeit angestoßen wurde, anhält. Mit Bürgermeister Dr. Gerald Näser an der Spitze wird sich die CDU immer aufs Neue für ein starkes Schwalmstadt einsetzen, so Siebert. Abschließend wünschte er dem CDU-Stadtverband dazu Mut und Kraft, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.

Nach oben